Montag, 19. September 2016

FC Geldersheim - SG ME 3:5 (1:3)

Auch in dieser Höhe absolut verdient gewann die SG in Geldersheim. Bereits nach 3 Minuten ging die SG mit ihrem ersten konstruktiven Angriff in Führung. Christopher "Demi" Dorsch bediente Tobias Schäfer, welcher dann zur Führung vollstreckte. Kurz danach glichen die Gastgeber aus - im Anschluss schaffte es Jonas Krämer eine Flanke von Jo Därr unbedrängt 5 m vor dem Tor über dieses zu köpfen. Maximilian Ludwig erhöhte in der 20. Min. (Schuß aus 10 m in den Winkel) und 35. Min. per Handelfmeter auf 1:3. Danach ließ es die SG etwas schleifen und die Gastgeber kamen noch zu 2 sehr guten Chancen. Eine konnte Niko Memmel noch vor der Linie kratzen, die andere kullerte knapp am leeren Tor vorbei.
In der 51. Min. erzielte Geldersheim den Anschlußtreffer zum 2:3 und die Ordnung im Spiel war erstmal dahin. Ein Schuß von Philipp "Begga" Schwind in der 55. Min. landete an der Latte - den zweimaligen Nachschuss konnten Geldersheimer Spieler jeweils auf der Linie klären. Wer nach dem 2:4 von Maxi Ludwig (abgefälschter Freistoß) dachte, dass dies in der 62. Min. eine Vorentscheidung sei, lag völlig daneben, da kurz darauf ein verünglückter Rückpass von Chr. Dorsch das 3:4 bedeutete. Am 3:5 in der 88. Min. war wiederum Chr. Dorsch maßgeblich beteiligt - ein von ihm eingeleiteter Konter mit einem schönen Diagonalpass auf Maxi Ludwig, der dann für Tobias Schäfer ablegte und dieser den Ball nur noch einschieben musste.
Geldersheim war sicherlich nicht das Mass der Dinge und vor allem in der 2. Halbzeit war es ein ziemlich zerfahrenes Spiel. Aber den Sieg hatte sich die SG redlich verdient.
Die erste Mannschaft ist am 25.09.16 spielfrei und tritt am 02.10.16, 15.00 h, in Oberndorf an.


FC Geldersheim II - SG ME II 3:4 (2:2)

Die 2. gewann in einem hart umkämpften Spiel etwas glücklich mit 3:4.
Die Tore erzielten: Thomas Bach, Florian Riegler, Niko Krämer und Matthias Stühler.

Die Zweite spielt am Sonntag, 25.09.16, 13.00 h, in Untereisenheim gegen TG 48 Schweinfurt II.

Montag, 12. September 2016

Erneute Heimniederlage!

SG ME - TSV Waigolshausen 1:5 (0:3)

Aufgrund des verletzungsbedingten Fehlens von 5 Stammspielern wollte die SG aus einer dichten Abwehr gegen den Kreisligaabsteiger und Aufstiegsaspiranten aus Waigolshausen antreten. Doch 2 persönliche und unbedrängte Fehler in der SG-Abwehr in der 2. und 8. Minute bescherten den Gästen eine 0:2 Führung. Auch dem 0:3 ging ein unnötiger Lapsus voraus. Nach der Pause bemühte sich die SG um Ergebniskorrektur, doch leider reichten die begrenzten Mittel nicht aus, um den Gästen so richtig gefährlich zu werden. Nach einem Pass von Mario Hedrich erzielte Daniel Wiebe in der 77. Min. den 1:4 Anschlußtreffer. Mit dem Abpfiff schoss Waigolshausen das 1:5.

Heimspiele sind in dieser Saison anscheinend nicht die Stärke der SG!

Nächste Woche , 18.09.16, 15.00 h, steht in Geldersheim erneut ein Auswärtsspiel an - mal schauen, ob der eine oder andere Spieler bis dahin wieder einsatzbereit ist.


SG ME II - TSV Waigolshausen II 0:4

Aufgrund einiger sehr kurzfristiger Absagen musste die Zweite mit 9 Spielern das Spiel beginnen und hatte gegen starke Waigolshäuser nie die Chance auf einen Punktgewinn. Ein Dank an die Spieler, die kurzfristig noch einsprangen, damit das Spiel überhaupt stattfinden konnte.

Die Zweite spielt am So, 18.11.16, 13.00 h, ebenfalls in Geldersheim gegen deren 2. Mannschaft.

Mittwoch, 7. September 2016

Doppelsieg in Dittelbrunn

SG Dittelbrunn - SG Markt Eisenheim 0:3 (0:2)

Verdient, in der Höhe aber etwas zu deutlich, gewann die SG beim Aufsteiger in Dittelbrunn. Die SG Eisenheim erwischte den besseren Start und machte aus den ersten 4 Chancen in den ersten 20 Spielminuten 2 Tore (Maxi Ludwig und Fabian Werner per Freistoß). Dittelbrunn hatte zwar auch 4 sehr gute Möglichkeiten in der ersten Hälfte, scheiterten jedoch 2 x am hervorragend reagierenden Marco Bedacht oder schossen aus nächster Nähe knapp vorbei.
So ging es mit einem etwas glücklichen 0:2 für die SG Markt Eisenheim in Pause.
In der 53. Min. hatte Christopher Dorsch das 0:3 auf dem Fuss, leider schoss er die scharfe Hereingabe von F. Werner aus 5 m über das Dittelbrunner Tor. Die Hausherren machten nun mächtig Druck, ohne jedoch richtig gefährlich zu werden. Nachdem in der 75. Min. der beste Spieler der Dittelbrunner mit Gelb/Rot vom Platz gestellt wurde, ließ auch der Druck der Gastgeber nach und Maximilian Ludwig konnte nach einem schönen Spielzug über mehrere Stationen in der 85. Minute zum 0:3 Endstand vollenden.
Damit liegt die SG mit 13 Punkten aus 7 Spielen auf dem 2. Tabellenplatz (hat aber bereits 2 Spiele mehr absolviert, als die direkten Verfolger).

Nächster Gegner ist am 11.09.16, 15.00 h, in Obereisenheim der Kreisligaabsteiger aus Waigolshausen.


SG Dittelbrunn II - SG ME II 4:5 (1:5)

Die 2. führte in Dittelbrunn zur Halbzeit bereits mit 1:5 und hätte diese sicher geglaubte Führung beinahe noch verspielt. Dittelbrunn schaffte es noch bis auf ein 4:5 heranzukommen, doch dann erlöste der Schiedsrichter die SG Markt Eisenheim.
Die Tore erzielten: Frank Flammersberger, Matthias Stühler, Markus Kohl, Thomas Bach sowie ein gegnerisches Eigentor.
Die Zweite spielt am 11.09.16, 13.00 h, in Obereisenheim gegen den TSV Waigolshausen II.

Freitag, 2. September 2016

Schützenfest gegen Türkiyemspor SW

SG ME - SV Türkiyemspor SW 9:3 (2:3)

Die Zuschauer bekamen am Mittwoch Abend ein unterhaltsames Fussballspiel geboten. Da zur Zeit einige Spieler verletzt sind und andere wiederum aufgrund ihrer Arbeitsstelle nicht bzw. nicht pünktlich zum Spiel kommen konnten, musste eine ziemlich bunt zusammengewürfelte Truppe gegen Türkiyemspor SW antreten.
In der ersten Halbzeit merkte man auch deutlich, dass einiges bei der SG nicht passte und viele unnötige Fehler den Gästen Möglichkeiten eröffneten.  Die Gäste gingen dann auch in der 3. Min.  schnell in Führung, welche Jonas Krämer kurz danach ausgleichen konnte. Daniel Iff erzielte in der 20. Min. das 2:1; doch innerhalb von 2 Minuten (28. u. 30.) gelangen den Gästen die erneute Führung, so dass es mit einem 2:3 in die Halbzeit ging. Die erste Hälfte war wohl das schlechteste, was die SG in dieser Runde bisher geboten hat.
Nach der Halbzeit änderte sich das Bild - die SG war hochmotiviert, machte kaum noch unnötige Fehler, erspielte sich viele Chancen  und ließen die Gäste überhaupt nicht mehr ins Spiel kommen.
Die Tore fielen wie die reifen Früchte, so dass am Ende ein deutliches und auch in der Höhe verdientes 9:3 zu verzeichnen war.
Hervorzuheben ist noch die souveräne Leistung des Schiedsrichters Jimmy Genheimer, der das Spiel zu jeder Zeit voll im Griff hatte.
Die Tore für die SG erzielten:
Daniel Iff (3), Jonas Krämer (2), Maximilian Ludwig (2), Benedikt Gehring und Mario Hedrich.

Ein besonderer Dank geht an Manuel Krönlein und Daniel Straßberger, die wie schon in der Vorwoche Thomas Krönlein, kurzfristig in der 1. Mannschaft aushalfen!

Nächster Gegner der SG Markt Eisenheim ist am 04.09.16, 15.00 h, die SG Dittelbrunn. Spielort ist in Dittelbrunn.

Die Zweite hat am 04.09.16, 13.00 h, ebenfalls in Dittelbrunn zu spielen.

Montag, 29. August 2016

Verdiente Niederlage gegen Ettleben/Werneck

Völlig verdient verlor die SG ihr Heimspiel gegen den punkt- u. torgleichen Tabellennachbarn aus Ettleben/Werneck.
Während die Gäste schon nach 12 Minuten 3 hochkarätige Chancen hatten, dauerte es bis zur 25. Minute ehe Jonas Krämer den ersten und einzigen Schuss in Richtung des Gästetores abgab.
Ettleben/Werneck ging in der 31. Minute durch eine einstudierte Freistoßvariante in Führung und erhöhte in der 45. Min nach einem eigentlich schon bereinigten Angriff auf 0:2.
Da der SG wirklich nichts Sinnvolles einfiel und man nie das Gefühl eines Aufbäumens wahrnehmen konnte, geht der Sieg für die Gäste durchaus in Ordnung.
Sicherlich war dies auch den hohen Temperaturen geschuldet - doch die galten für alle Akteure - auch für den 70jährigen Schiedsrichter.
Wenn die SG den Anschluß an das obere Tabellendrittel nicht vollends verlieren möchte, sollte am Mittwoch, 31.08.16, 18.00 h, in Untereisenheim gegen Türkiyemspor Schweinfurt unbedingt ein Sieg eingefahren werden.
Dass die Türkiyemspor SW anscheinend wieder komplett und sicherlich kein leichter Gegner sind,  sieht man daran, dass sie nach 4 Niederlagen den Kreisliga-Absteiger Waigolshausen besiegten.